Windenergie Saar, Rückenwind fürs Saarland
Logo: RAG Montan Immobilien Logo: montanWind

Navigationsmenüs (Windenergie Saar, Rückenwind fürs Saarland)

Windpark Erkershöhe als gemeinsames Projekt von montanWIND und Energy 3k

Zahl der Windräder wird von fünf auf drei verringert

Der Windpark Erkershöhe wird als gemeinsames Projekt von RAG Montan Immobilien/montanWIND und Energy 3k realisiert und soll drei Windräder umfassen. Dies gaben die beiden Projektentwickler auf einer öffentlichen Informationsveranstaltung auf Einladung der Gemeinde Merchweiler in der Allenfeldhalle bekannt. Ursprünglich sollten auf der Erkershöhe zwei getrennte Windparks mit drei und zwei Windrädern entstehen. Nach eingehender Prüfung haben sich montanWIND und Energy 3k nun auf ein gemeinsames Projekt verständigt. 

„Wir freuen uns, dass wir mit Energy 3k ein gemeinsames Konzept entwickeln konnten. Durch die Kooperation verstärken wir unsere Expertise und können Synergieeffekte nutzen“, erklärte Rudolf Krumm, Geschäftsführer der montanWIND, die Entscheidung zugunsten eines Gesamtprojekts. „Zur gemeinsamen Entwicklung des Windparks Erkershöhe werden wir eine Projektgesellschaft gründen. Die Beteiligung eines dritten Gesellschafters zur weiteren Stärkung des Vorhabens ist in Vorbereitung.“ Erklärtes Ziel ist es, den Windpark Erkershöhe bis Ende 2016 in Betrieb zu nehmen. Auch über die Möglichkeit einer finanziellen Bürgerbeteiligung herrscht zwischen montanWIND und Energy 3k Einigkeit.

Das Gesamtvorhaben „WindEnergieSaar“ – Energiewende gestalten

Mit dem Bau von insgesamt sechs Windparks wollen RAG Montan Immobilien und montanWIND die Energiewende im Saarland vorantreiben. Insgesamt sollen Investitionen von rund 170 Mio. Euro in die Wende von der schwarzen zur grünen Energie fließen. Von den 32 geplanten Windrädern in den Landkreisen St. Wendel, Neunkirchen, Saarlouis und im Regionalverband Saarbrücken sollen drei auf der Gemarkung der Gemeinde Merchweiler entstehen. Mit einer Leistung von mindestens 77 MW werden die geplanten Windräder zum erklärten Ausbauziel der saarländischen Landesregierung bei der Windenergienutzung einen bedeutenden Beitrag leisten. Die Gesamtleistung ist groß genug, um über 67.000 Durchschnittshaushalte mit Strom versorgen zu können.