Windenergie Saar, Rückenwind fürs Saarland
Logo: RAG Montan Immobilien Logo: montanWind

Navigationsmenüs (Windenergie Saar, Rückenwind fürs Saarland)

Sechster Windpark für WindEnergieSaar in Lebach

RAG Montan Immobilien und montanWIND erweitern Engagement

Die RAG Montan Immobilien und ihre Tochter montanWIND erweitern ihr Engagement beim Ausbau der erneuerbaren Energien an der Saar. Statt ursprünglich fünf sollen in den nächsten zwei Jahren sechs Windparks ans Netz gehen. Damit wächst das bislang größte Investitionsvorhaben der RAG seit dem Ende des Bergbaus im Saarland um weitere 12 Windräder auf insgesamt 32. In den Bau der Windparks werden rund 170 Millionen Euro investiert. Dadurch wird der Strukturwandel in der ehemaligen Bergbauregion Saar weiter vorangebracht.

Der neue Windpark Lebach Nord soll auf der Gemarkung der Stadt Lebach im Landkreis Saarlouis entstehen und als größter Windpark innerhalb des Gesamtvorhabens WindEnergieSaar einen bedeutenden Beitrag zur Energiewende vor Ort leisten. Insgesamt werden die geplanten Anlagen mit einer Leistung von mindestens 77 MW ein Viertel zum erklärten Ausbauziel der saarländischen Landesregierung bei der Windenergienutzung bis 2016 beitragen. Die Leistung ist groß genug, um über 67.000 Durchschnittshaushalte mit Strom versorgen zu können.

Das Planungsvorhaben auf Grundlage der im Flächennutzungsplan der Stadt ausgewiesenen Gebiete soll insgesamt 15 Windräder in mindestens zwei Windparks (Gohlocher Wald und Lebach Nord) umfassen und ist politisch gewollt: „Als Stadt sehen wir uns in der Verantwortung, die saarländische Energiewende vor Ort aktiv mitzugestalten. Zugleich profitieren wir in vielfältiger Weise von den geplanten Windparks: Neben Aufträgen für die regionale Wirtschaft, finanziellen Beteiligungsmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger und der umweltfreundlichen Energiegewinnung werden uns vor allem auch die erwarteten Pachteinnahmen neue politische Gestaltungsspielräume erschließen,“ erläutert Klauspeter Brill, Bürgermeister der Stadt Lebach.

Die Einzelprojekte von WindEnergieSaar befinden sich planerisch in unterschiedlichen Stadien. Ziel ist es, alle Windparks bis 2016 in Betrieb zu nehmen. Dies hängt wesentlich von den gesetzlichen Rahmenbedingungen ab. Über Planungsstand und aktuelle Entwicklungen informiert die RAG Montan Immobilien im Rahmen von Bürgerveranstaltungen an allen Standorten. Den ersten Veranstaltungen in Riegelsberg am 20. Mai und in Nonnweiler am 11. Juni werden weitere folgen. Auch in Lebach werden RAG Montan Immobilien, montanWIND und die Stadt die Bürgerinnen und Bürger nach den Sommerferien unter dem Motto „Energie im Gespräch“ zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung einladen. „Wir setzen auf eine breite Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger im Saarland. Unsere Absicht ist es, die Bürgerinnen und Bürger vor Ort mit einzubeziehen“, betont Rudolf Krumm, Repräsentant der RAG Montan Immobilien an der Saar und Geschäftsführer der montanWIND.

RAG Montan Immobilien und montanWIND – Standortentwicklung an der Saar

RAG Montan Immobilien verwaltet Liegenschaften des RAG-Konzerns im Saarland und entwickelt für die ehemaligen Bergbauflächen neue Nutzungskonzepte. Dazu gehören auch innovative Projekte zur umweltfreundlichen Energiegewinnung. Deshalb wurde als Tochterunternehmen die montanWIND GmbH gegründet. Sie wird die Windparks entwickeln. Damit bleibt die RAG auch nach dem Bergbauende ein wichtiger Partner der Politik bei der Gestaltung des Strukturwandels im Saarland.